Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Fränkisches Wörterbuch (WBF)

Menu

Social Media

Blog

fraenkisch.hypotheses.org

Das Tagesgeschäft am Fränkischen Wörterbuch besteht im Wesentlichen aus der Klassifikation und der Interpretation von Wortbelegen. Hierfür ist es notwendig, Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den Wörtern bis ins Detail zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Analysen gehen in das Wörterbuch ein, sind als solche aber nicht dokumentiert. Daher wählen wir für das Blog solche Analysen aus, die entweder Sonderfälle unserer Arbeit aufzeigen oder repräsentativ für unsere Arbeit sind. Mit dem Blog wollen wir sowohl die nicht-wissenschaftliche als auch die wissenschaftliche Öffentlichkeit erreichen, um unsere Arbeit vorzustellen und Streitfälle zu diskutieren.

Blogbeiträge:

„Das Bier ist matt.“ (von Almut König) https://fraenkisch.hypotheses.org/15

"Sommerfreuden? (von Almut König) https://fraenkisch.hypotheses.org/date/2016/08

"Einfälle wie ein altes Haus" (von Laura Högner) https://fraenkisch.hypotheses.org/date/2016/11

"kreischen - kreißen - kreißten" (von Alfred Klepsch) https://fraenkisch.hypotheses.org/date/2017/02

 

 

Twitter

twitter.com/FraenkWB

Nahezu täglich finden wir Belege, die uns überraschen. Sei es, weil sie besonders witzig, besonders skurril oder auf andere Weise auffällig sind. Solche Belege veröffentlichen wir gerne per Twitter, damit die Öffentlichkeit sie so schnell wie möglich lesen kann.

z.B. 

Hier war eigentlich nach dem Verb ō’schnagng gefragt, das „herumlaufen, wo man eigentlich nichts zu suchen hat“ bedeutet. ō’schnagng kannte die Gewährsperson aus Burgwindheim in Oberfranken nicht. Stattdessen schrieb sie Seid iä auf dä Wurscht rumgloffen („Seid ihr auf der Wurst herumgelaufen“). Was für eine wunderbare Metapher für die Handlung „herumlaufen, wo man eigentlich nichts zu suchen hat“.